Konrad-Adenauer-Ufer

Kurzfakten zum Projekt

Angaben geschätzt

Projektabschluss 2016
Beteiligung Convalor 51%
Gewerbefläche in qm 8.000

Konrad-Adenauer-Ufer

Köln

Am Konrad-Adenauer-Ufer, in erster Rheinlage im Herzen von Köln, hat Convalor zusammen mit PARETO GmbH, dem Projektentwickler der Kreissparkasse Köln, einen Büroneubau realisiert, der schon im Planungsstadium vollständig an die in Köln ansässige Bank für Sozialwirtschaft vermietet wurde.

Auf dem Areal steht ein 1936 errichtetes denkmalgeschütztes Gebäude, das als Domizil der Sachtleben Aktiengesellschaft für Bergbau und chemische Industrie errichtet wurde. In den Achtzigerjahren wurde ein weiteres Bürohaus an den historischen Komplex angesetzt, dieser Anbau wurde durch ein modernes Gebäude ersetzt und erhielt sogar die LEED-Zertifizierung in Gold.

LEED Gold Award

LEED (Leadership in Energy and Environmental Design) ist ein internationales Nachhaltigkeitssiegel. Laut des Green Building Information Gateway, das Green Buildings auf der ganzen Welt listet, ist das Gebäude der erste Büroneubau in Köln, der mit diesem internationalen Nachhaltigkeitssiegel im Gold-Standard ausgezeichnet wird. Bereits die Planungsphase erfolgte in enger Abstimmung mit dem U.S. Green Building Council, nach dessen Grundsätzen energetisch und ökologisch gebaute Gebäude klassifiziert werden.

Das Konzept zur Neubebauung basiert auf den Plänen des Kölner Architekturbüros Jürgensen & Jürgensen.

Ein gläserner, transparenter Zwischenbau verbindet das Baudenkmal und den Neubau. Das Projektvolumen liegt bei rund 37 Millionen Euro.

Januar 2017 bezogen rund 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bank für Sozialwirtschaft die neuen Gebäude, in denen neben Büroräumen auch eine Cafeteria, Besprechungs- und Multifunktionsräume untergebracht sind. Mit dem neuen Bürogebäude erhält die Bank seinen repräsentativen Unternehmenssitz in Köln.

Zurück Lage